Montag, 23. Juni 2008

Flöckchens Hexenküche hat wieder einmal gebrodelt...

Ich liebe es, mit Naturmaterialien zu färben... Es gab schon viele Experimente...

Mein Bärenmohair habe ich schon mit Gras von der Wiese... Apfelblätter, Birnenblätter, Holunderblüten, Butterblumen, diverse Laubbäume, Rhabarbarblätter und und und gefärbt...

Um z. B. für die Tildafiguren schönen Körperstoff zu erhalten, habe ich z. B. naturfarbenenes, also so hellbräunliches Leinen in Zwiebelschalen gekocht und ziehen lassen... herausgekommen ist ein wunderschöner Körperton...

Meinen Tilda Hasen habe ich daraus genäht... man sieht allerdings den Farbton nicht so schön..



Gestern habe ich wieder meinen Sack Zwiebelschalen verkocht... In der Küche hängt ein Säckchen für die äußeren Häute der Zwiebeln... die trockenen... von allen Sorten.. Gemüsezwiebeln, die roten Zwiebeln oder auch nur die normalen Haushaltszwiebeln. Wenn das Säckchen voll ist, kram ich meine nicht so tollen Stoffkäufe hervor und pack sie in meinen Hexenkessel... Wasser drauf... Zwiebelschalen rein evtl. - je nach Material noch Alaun hinzu...das bewirkt, das die Stoffe gebeizt werden und die Farbpigmente besser aufgenommen werden... Das ganze wird aufgekocht und zum Schluß noch ein Schuß Essigessenz zum fixieren hinein und dann über Nacht oder auch 2 Nächte ruhen lassen...

Gestern kam ein Stück gelbes Leinen und ein fürchterlich häßliches graues Stück hinein- das graue Stück hat einen tollen tiefbrauen Ton bekommen, den ich aber nicht fotopixeln konnte... Hr. Flöckchen hat dann noch ein paar Griffschalen aus Knochen mit hinein gegeben und los blubberte die Hexenküche... :=))

Als erstes zeige ich Euch mal den gelben Leinen... das gefärbte Stück ist leicht gebatikt.. dadurch finde ich es recht lebendig...


Als nächste kommen die Griffschalen... das weisse Stück ist der unbehandelte rohe Knochen, das rote die Zwiebelfärbung - was ich auch interessant finde, die unterseite - das erste Bild - ist heller, als die Oberseite... die Oberfläche ist ein wenig unterschiedlich.. Ich bin schon sehr gespannt, wie die fertige Griffschale aussehen wird.



Was auf jeden Fall zu erwähnen ist...

Wer mit Rasen/gemähtem Gras färben möchte, sollte das unbedingt draussen tun :=))... es entwickelt sich ein äußerst intensiver Landgeruch *lol*... sehr interessant...

Anonsten kann es bei Naturmaterialien dieser Art.. also Blätter, Blüten und Co. sein, das sie nicht lichtecht sind, sprich nach ein paar Jahren Sonneneinstrahlung verblassen können...

Was allerdings auch gut geht ist mit Seidenmalfarben in der Mikrowelle färben :=)) Ganz einfach den Stoff bemahlen, einrollen, mit Frischhaltefolie umwickeln und vorsichtig in die Mikrowelle.. vorsichtig,weil bei zu langer und starker Hitze der Stoff ankokeln kann :=))

Das ist z. B. Mikrowellengefärbtes Rohmohair...


.. und das ist Zwiebelschalen Rohmohair...


Traut Euch... es macht riesen Spaß die Hexenküche anzuschmeissen.... es ist immer wieder spannend, was dabei heraus kommt!

1 Kommentar:

distelfliege hat gesagt…

Ach ja - Naturfarben - vielen Dank für den Beitrag. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails