Montag, 29. Dezember 2008

Stricknadeln... ein Thema für sich...

.. meine Güte.. es gibt ja ein Fülle von Anbietern.. wie wohl überall oder?

Mir macht es richtig Spaß zu stricken.. OK.... es sind z. Zt. wirklich nur einfache Dinge.. aber man muß ja klein anfangen oder?? :=))

Was mich allerdings schon ein wenig verwirrt hat... welche Nadeln nimmt "Frau"???

Ich bin Allergiker und bin daher ein wenig vorsichtig, was solche Dinge angeht... gut.. am Anfang hab ich in meiner Kiste nach alten Schätzen gekramt.. aber dann??


Alu, Plastik, Bambus, laminiertes Birkenholz, Rosenholz, Veilchenholz, Ebenholz... es gibt bestimmt noch viele andere Materialien. Nur was ist für mich am geeignetsten??

Nach einigen Recherchen und lieben Auskünften habe ich ausfindig machen können, das Bambusnadeln beispielsweise relativ schnell krum werden.. sie sind allerdings auch recht preiswert... Ebenholz.. ein seehr edles Holz ist aber recht hart, sprich unflexibel... wenn man als Anfänger vielleicht sehr fest strickt, könnte es auch zu Problemen kommen, die Nadeln brechen.

Dann bin ich auf die "Knit Picks" Nadeln gestossen... es sind schön bunte Nadeln aus laminiertem Birkenholz.. relativ normalpreisig... also hab ich mir da ein paar von zugelegt, vor allem, da es dort Zopfnadeln in unterschiedlichen Stärken gibt... sie sind schön, Holz ist ein wundervolles Material.. warm.. sehr angenehm zu halten...
ich liebe Naturmaterialien...



Da ich aber ein Fabel für hochwertige und besondere Dinge habe *grins*.. jaa.. sie sind oft auch im höheren Preissegment angeordnet...mußte ich natürlich dem Tipp nachgehen und habe bei Holz und Stein eine Preisanfrage gemacht.. einfach auf Kontakt gehen und dort das Anfrageformular ausfüllen!

Was soll ich sagen??? TOLL! Toll und nochmals toll!!!


Sehr netter und geduldiger Kontakt *gg*.. ja ich als Anfänger hab natürlich viele Fragen... es ging alles schnell und unkompliziert... aber die Hauptsache... die Nadeln sind absolut der KNALLER!!! Supergeschmeidig, wunderschön und äußerst präzise verarbeitet!

Mein Fazit:

Wer sich etwas besonders leisten möchte, der sollte unbedingt einmal diese Nadeln ausprobieren!

Ich habe jetzt Rosenholznadeln genommen, da ich relativ fest stricke und den Umgang mit Holznadeln noch nicht gewöhnt bin.. Sie sind am flexibelsten und verzeihen auch mal ein wenig gröberes anfassen! In Sachen Flexibilität kommen danach die Veilchennadeln und dann die edelsten, die Ebenholznadeln!


Das tolle bei den Holz und Stein Nadeln ist, das man einzelne Nadeln reparieren lassen kann.. sofern das noch möglich ist :=))... man kann auch Ersatznadeln bekommen.. muß also nicht immer ein ganzes Spiel neu kaufen... man bekommt auch besondere Nadeln.. wie z. B. Sträkelnadeln... also Strick- und Häkelnadeln in einem... Die Nadeln werden nach Bestelleinang gefertigt... TOLL!!

Keine Kommentare:

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails