Montag, 27. Juni 2011

Eine Rettungsdecke, ein Ufo und was für die Bücherkiste...

... ja so könnte man diesen Post zusammen fassen :=))

Ich habe mir ja vorgenommen, das ich nichts neues anfange, bevor meine Ufoschublade leer ist. OK - es klappt nicht immer aber immer öfter :=))

Am Wochenende hab ich dann mal wieder - zum gefühlten 100sten Mal - meinen unvollendeten Läufer für das Küchensideboard - welches da nicht mehr existiert :=))- hervor geholt! Kurz entschlossen hab ich dann Topflappen daraus genäht!



Einfach eine Lage Insul Bright - hab ich noch im Fundus gehabt, das mit H 630 bereits hinterbügelte Topp und ein Stück einer Rettungsdecke - wie sie in jedem Verbandskasten zu finden ist. Einfach mit dem Mittelteil vom Läufer verbinden, Binding dran und fertig!



Die letzten Zwei Tage konnte ich sie dann auch gleich dem Praxistest unterziehen - ich bin begeistert! Trozt ausgiebiges handtieren im Backofen habe ich keine heißen Finger bekommen - selbst Hr. Flöckchen nicht - denn er behauptet immer ich wäre "Feuerpfötchen" :=)) Das rascheln der Rettungsdecke ist zwar ein wenig irritierend, das ist mir aber persönlich recht egal. Außerdem sind sie recht geschmeidig, da ja nicht viel Füllmaterial eingearbeitet ist! Absolut Empfehlenswert würde ich sagen! Vor allem sind solche Rettungsdecken ja nicht teuer - entweder man nimmt sie aus den abgelaufenen Verbandskästen oder aber man kauft sie für kleines Geld!

Zu guter Letzt habe ich aber noch ein Buchtipp für Euch!

English Paper Piecing von Claudia Schmidt aus dem OZ Verlag
96 Seiten mit einer Vorlagen CD bestückt!
ISBN : 978-3-8410-6081-5



Im ersten Teil, der Einleitung, gibt es einen Grundkurs im PW und Quilting - Papperpiecing, Zusammensetzen der Lagen, verschiedene Methoden des Quilting, verschiedene Bindingarten und ein paar Hinweise zu der CD, wo die Schablonen zu finden sind.

Dann kommt der Teil mit den Projekten:

Unterschiedliche Arten, schön bebildert - ich würde sagen modern aufgemacht - also nicht so altbacken.

Es gibt eine Puppenbettgarnietur (Blumengarten) mit süßem Kissen dazu, dann Hexagonprojekte, eine Tasche mit verschiedenen Formen (mit Formen meine ich: Hexagone, Quadrate und Co.), ein passendes Kosmetiktäschchen; weihnachtliche Tischläufer, Säckchen aus verschiedenen Formen; Rauten Paralellogramme, eine Yogamatte und ein passendes Meditationskissen, eine Mitteldecke, ein superschöner 3-D Wandbehang, Nähbeutel und Täschchen , Babydecken, Babybälle ein richtig toller Tortenquilt mit einem Kissen dazu und noch ein Meereswandbehang.. ich hätt fast gesagt, freie Schneidtechnik ( in der Beschreibung steht: keine Schablone gleicht der anderen)!



Die Anleitungen sind knapp gehalten - sehen übersichtlich aus und haben viele Skizzen - so garnicht "deutsch" .. .verzeiht mir den Ausdruck aber die deutschen Bücher besstechen doch meistens durch Text, Text und nochmehr Text :=))

Auf der CD findet man alle Schablonenvorlagen - übersichtlich sortiert - die Vorlagen für die Projekte sind in einem Ordner, Grundformen sind in einem Ordner und eine Übersicht der Formen ist in einem Ordner! So braucht man nur auswählen, drucken und los legen! Find ich toll!

So, das wars für mich für heute! Ich werde jetzt aufs Sofa gehen und in meinem neuen Buch stöbern und sinnieren, welches Projekt ich versuchen werde!

Ich wünsche Euch eine schöne Woche!

Gehabt Euch wohl! :=))

Montag, 20. Juni 2011

*The One And Only* ...

... nein sicher nicht! Aber "The First One" auf jeden Fall - in viellerlei Hinsicht :=))

Lang, lang hat's gedauert - aber jetzt ist er fertig! Mein erster Quilt! *hach*... ein wenig stolz bin ich ja schon... ein klein wenig *grins*..

Als die Patchwork easy 0/2009 raus kam, war es um mich geschehen.. Easy...mmhhh das wär doch was... Der Titelquilt "Back to Square" hatte es mir total angetan... u. a. :=))... die Farben schrien mich nur so an!

Nach einigem hin und herschleichen und der lieben Hilfe von Uschi/Patchwork & Arts habe ich mich dann ans Herz gefasst und den Stoff bestellt. Ein wenig größer sollte der Quilt dann auch werden... eben ein richtiger Kuschelquilt... Das Top habe ich dann auch relativ schnell genäht, den Minkee Fleece auch recht schnell besorgt, aber das quilten..??? Ich hab mich nicht getraut! Es sollte handgequiltet sein - eben ein besonderer Quilt, der an einen ganz besonderen Menschen gehen soll! Also sollte er auch schöön werden :=)).. aber ich hab noch niemals zuvor handgequiltet :=))

Dieses Jahr war es dann soweit - auch das quilten wurde angegangen... und es macht mir richtig viel Spaß!

Gestern habe ich das Binding zu Ende angenäht und übermorgen wird er dann verschenkt - ich bin schon sehr gespannt, ob er gefällt! Unseren beiden Fellnasen gefällt er ausgesprochen gut - und warm und kuschelig ist er auch... absolut!

Schaut mal: (wenn Ihr auf die Bilder *klickt*, werden sie ein wenig größer)



.. und hier die Rückseite:



Was meint Ihr, sollte ich noch ein Kissen aus den Resten nähen? Ein längliches - mit dem Muster vielleicht?

... und nun die Eckdaten:

Anleitung: Back to Square aus der Patchwork easy 02/2009
Stoffe: Batiks, Kaufmann Fusions (?) und Minkee Fleece, als Zwischenlage ein Baumwollvlies
maschinengenäht und handgequiltet
Größe: vergrößert auf 1,54 mtr. x 2,10 mtr.

Sonntag, 5. Juni 2011

Was für ein schönes, langes, Sommerwochenende!

Liegt hinter uns!

Soviel Sonne, warme Temperaturen, wirklich wie im Urlaub. Wer in den Urlaub geflogen ist, der hat teilweise wirklich Pech gehabt - Auf Mallorca wieder einmal richtig schlechtes Wetter - mit Hagel und Sinnflutartigen Regenfällen... Aber wer will auch in die Ferne schweifen :=)

Der einzige Nachteil bei den sommerlichen Temperaturen ist allerdings, das das quilten ein wenig mühselig ist. So habe ich meine letzten 3 Blöckchen vom Garten BOM von Lynette Anderson appliziert.



Jetzt heißt es "nur" noch, sie zusammen zu setzen und einen passenenden Rand auszuwählen... ich tendiere im Moment zu der etwas schlichteren Variante. Die vorgeschlagene finde ich doch ziemlich wild/unruhig - aber schauen wir mal.

Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche. Ich werde jetzt ein wenig Spargel genießen, ein paar Backkartoffeln, einen Kräuterdipp und zum Nachtisch ein paar sonnengereifte, zuckersüße Erdbeeren - Ihr seht - ich laß es mir gut gehen :=))

Gehabt Euch wohl!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails