Freitag, 7. Oktober 2011

Sofarolle und Knöpfkes

Vor ein paar Tagen habe ich bei Jutta/faulengraben Ihren Scherenhalter entdeckt und fand die Idee klasse! Hr. Flöckchen habe ich davon erzählt und schon war er am werkeln... lieb oder? Dabei war es ein ganzes Stück Arbeit - die Rolle wird ohne maschinelle Hilfe per Hand geschnitzt und ist nicht gerade klein :=)) - 17cm lang und 7 cm Durchmesser mißt sie...



Weil ich die Garnrolle so schön finde, habe ich die Anleitung ein klitze klein wenig abgewandelt und bin recht zufrieden mit dem Ergebnis!



So habe ich auf dem Sofa meine Lieblingsnadeln anbei und auf dem hinteren Teil kann ich meine Fadenreste ablegen. Durch den Vlieseinsatz bleiben die Fäden schön kleben und fliegen nicht so im Wohnzimmer herum. Denn irgendwie schaffe ich es immer meine auf dem Wohnzimmertisch abgelegten Reste herunter zu raken - sehr zur Freude unserer Katzen aber optisch ist das ja nun nicht so der Knaller...



Das Nadelkissen habe ich ganz klein gehalten - im Tilda Style (in einem der Bücher gab es die Anleitung dazu)



... unten habe ich einen Gardinenring an- und umgenäht, so bleibt es schön stehen.



.. rein theoretisch könnte ich das Nadelkissen auch von der Unterseite nutzen oder?

Und weil die Knöpfchen von Hr. Flöckchen, für meinen "Some kind of wonderful" Quilt auch hier gut passten und er welchen nacharbeiten "mußte" *grins*, hat er mir gleich alle fertig gebeizt, so dass ich morgen den sewing Block vorbereiten kann.



Ich wünsch Euch noch ein schönes Wochenende! Mein kleines Projekt für Zwischendurch hat mich jetzt wieder beflügelt, so daß ich gleich aufs Sofa entschwinden werde und weiter sticheln werde :)

Happy stitching!

Montag, 3. Oktober 2011

Die erste Woche nach dem Urlaub...

... ist immer gruselig, findet Ihr das nicht auch? Viel Arbeit, die liegen geblieben ist, irgendwie wird man immer müder... je weiter die Woche voran schreitet... das doch ziemlich frühe aufstehen macht man ja im Urlaub nicht wirklich. Aber in meinem Fall hat das traumhaft schöne Wetter und das lange Wochenende mir den Arbeitsstart doch ein wenig versüß

Gestern Abend ist dann mein Häusschen fertig geworden! Ich fand es schon putzig, das Sabine und ich unabgesprochen die gleichen Blöckchen in der gleichen Reihenfolge zu nähen begonnen haben :)... es ist schön, wenn man die Fortschritte eines Mitnähers sieht! Es inspiriert und spornt auch an.

Meine Blümchen:

und mein Häusschen:


Mittlerweile bin ich mir gar nicht mehr so sicher, ob Leinen als Hintergrund so die richtige Wahl war, sieht ja schon ein wenig kraus aus... immer kraus...mmmhhh... aber ich liebe die Struktur! Eigentlich ist es ja auch egal, denn ändern kann ich es jetzt eh nicht mehr... wird schon werden :)

Das nächste Blöckchen haben Sabine und ich auch gleich am Wickel :)... sie wird aber sicher wieder schneller fertig sein.

Gelesen hab ich die Woche aber auch - "Das Lügenhaus"


Die Familiengeschichte gefällt mir auch sehr gut, so gut, das ich mir gleich am nächsten Tag, als ich "Das Lügenhaus" ausgelesen habe, die beiden anderen Teile der Triologie geholt habe.

Im Klappentext heißt es zu dem Buch:

Ein Schweinezüchter, ein Dokurateur, ein Bestattungsunternehmer. Was haben die drei gemeinsam? Nichts - außer einer Mutter, die im Sterben liegt. Und einen Vater, der endlich reinen Tisch machen will....

Das Buch läßt sich wirklich gut lesen, man findet auch immer wieder rein, falls man doch unterbrochen wird.

Ich wünsch Euch noch einen schönen und hoffentlich freien Tag! Kommt gut in und durch die Woche!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails