Sonntag, 4. März 2012

No outfit is complete...

... without cat hair!

Jeder Katzenbesitzer weiß das wohl! Wobei der aberwitzige Wunsch immer wieder hochkommt, zu manchen Anlässen diese unwiderstößliche Tatsache zu ignoieren und der Drang sie zu widerlegen! :)

Falls es jemand irgendwann mal schafft - bitte die Tipps und Tricks weiter zu geben!

Um mich aber immer wieder daran zu erinnern, das es nicht möglich ist... aber auch mein Umfeld der Nicht-Katzenbesitzer aufzuklären - wird das Stitchery direkt neben unserer Garderobe hängen!... nicht das noch jemand meint, man würde sich keine Mühe geben *gg*.....



Die Vorlage für die Katze ist eigentlich ein x-Stich, da ich das aber nicht behersche, habe ich mir überlegt es als Bleistiftzeichnung in ein "normales" Stitchery umzuwandeln! Der Spruch gibt es ja in vielen Variationen, als Aufkleber, als Metall-/Holzschild... ich weiß nicht wie noch...

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag und Wochenstart! Bei mir steht heute noch ein wenig Pflichtprogramm in Form von bügeln auf dem Programm - aber danach werde ich wohl mein Quiltmuster auf mein Anni Downs Topp übertragen... mal schaun, wie ich es letztendlich machen werde. Z.Zt. tendiere ich zu einem feinen Kreidestift.... Mit Zimt traue ich mich nicht zu werkeln - ich habe Angst, das es nich wieder raus gehen wird.

Wie macht Ihr das? Wie übertragt Ihr Eure Quiltmuster auf Eure Topps?

Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Huhu Marion,
super deine Stitchery - KLASSE!!!
Ich hab die Vorlage für X-Stich und den Spruch im Stübchen aber deine Kombi ist der Hammer -
so toll!!!
Meine Quiltlinien zeichne ich vor wie nach mit dem Aqua-Trickmarker auf, der mit Wasser verschwindet.
Hab auch schon verschiedenes ausprobiert, hat mich aber nix überzeugt. Viele nehmen den Kreidestift aber von Zimt (hä?!) hab ich noch nie gehört, wie soll das denn gehn...?
Liebe Grüße
von Sabine

alda hat gesagt…

Die KAtze siieht supi aus ;-)))
Zum Übertragen der Quiltlinien benutze ich gerne den Stift von Sewline (den gibt es mit 3 Farbminen in gelb, rosa und weiß) oder einen Silberstift. Von der Zimtmethode habe ich noch nie etwas gehört, damit kann man zwar super fertige Puppen "trimmen" aber damit vorzeichnen??? Gib uns mal einen Tipp *ggg*

Fischtown Lady hat gesagt…

Das ist ja süß Und so war. Gilt übrigens auch für Hunde ;-)

Ich benutze zum Markieren meiner Quilt auch den Aqua Trickmarker. For dukle Stoffe nehme ich den White Marking Pen von Clover.
Liebe Grüße, Marita

Mela hat gesagt…

Dein Stitchery ist super, das könnte man auch für Hunde nehmen *hihi*

LG Mela

sigisart hat gesagt…

Hallo Marion,
deine Stickerei finde ich sehr gelungen, originell und kreativ. Sie gefällt mir sehr, sehr gut und ich werde jetzt noch ein wenig auf deinem Blog spazieren gehen und dabei ein paar Tatzen-Pfoten hinterlassen.
Hab eine gute Woche.
L.G.
sigisart

Irres Licht hat gesagt…

Jaaaaaaaaahaaaaa

Du sprichst mir aus der Seele :-)

Zum Markieren nehme ich den Bleystift, der ist wie ein Bleistift, lässt sich aber auswaschen. Leider gibt es die Firma nicht mehr und wenn meine letzten beiden aufgebraucht sind, werd ich mir wohl auch was anderes überlegen müssen.

Zimt ? hmmmmm .. .. leckerlecker :-)

Viele Grüße, Ania

Gesche hat gesagt…

Hallo Marion,

hmmm, mit Kreidepulver die Quiltschablonen abpudern, das ist eine Möglichkeit, die mir so eingefallen ist. Aber ZIMT??!! Naja, es gibt nichts, was es nicht gibt * grins*, vielleicht funktionierts ja gut.

Dein Stitchery ist richtig klasse geworden! Als Katzenfreundin kenne ich das Problem und habe mich mittlerweile mit den fusseligen Hinterlassenschaften meiner drei Lieben auf meinen Klamotten, einigermaßen abgefunden :-)

Wünsche Dir noch eine gute Woche!

Liebe Grüße
Gesche

Kaktus hat gesagt…

Wie wahr! Das müßte eigentlich auch neben unserer Garderobe hängen. Gefällt mir sehr Dein Bild.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails